VORSICHT BEI ENTSORGUNG VON HEISSER ASCHE IM RESTMÜLL

Asche darf im Hausmüll entsorgt werden, jedoch wird die heiße Asche ohne entsprechende Auskühlfrist einfach in den Mülleimer gegeben, droht akute Feuergefahr. Wie es zuletzt bei der Müllsammelstelle am Lachtal der Fall war. Zwar ist den meisten Verbrauchern durchaus bewusst, dass mit der heißen Asche ein Risiko verbunden ist, allerdings wird die zum vollständigen Auskühlen benötigte Zeitspanne meist unterschätzt.

Experten raten zu einer Frist von 48 Stunden, bis die Asche ausgekühlt ist. Auch der Behälter spielt eine Rolle. Am sichersten ist heiße Asche in einem feuerfesten Metalleimer aufgehoben und dort soll diese auch bis zur vollständigen Auskühlung aufbewahrt werden. Passen Sie auch Zuhause auf, wo Sie ihre Asche lagern. In der Vergangenheit sind immer wieder größere Brände verursacht durch unsachgemäße Lagerung der Asche ausgebrochen.
© Copyright 2023 Gemeinde24 APP.Homepage.SocialMedia für Ihre Gemeinde!